Schulsanitäter

Seit Beginn des Schuljahres 2014/15 gibt es in der langjährigen Geschichte der Elisabethenschule zum ersten Mal einen Schulsanitätsdienst. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Jugendrotkreuz konnte dieser ins Leben gerufen werden.

Insgesamt hat die Elisabethenschule 20 ausgebildete Schulsanitäter. Diese haben eine kostenlose Ausbildung beim DRK erhalten. Mit rufbereiten Handys und Verbandstaschen ausgestattet, sorgen die Schulsanitäter von Beginn der ersten bis zum Ende der sechsten Schulstunde in wechselndem Schichtdienst für mehr Sicherheit und eine schnelle Erstversorgung bei Unfällen, Verletzungen und akuten Erkrankungen.

Zu den Aufgaben des Schulsanitätsdienstes gehören:

  • Erste Hilfe leisten
  • Dokumentation von Einsätzen
  • Wartung und Pflege des Materials
  • Hinweisen auf und ggf. Beseitigen von Unfallquellen im Schulalltag
  • Regelmäßige Teilnahme an Aus- und Fortbildungen

Das soziale Engagement der Schulsanitäter wird in ihrem Zeugnis positiv vermerkt.

Um am Schulsanitätsdienst teilnehmen zu können, sollen folgende Mindestanforderungen erfüllt werden:

  • Persönliche Reife und Interesse an sozialem Engagement
  • Schüler/-in der 7. Klasse oder einer höheren Klassenstufe
  • kostenlose Mitgliedschaft im JRK
  • Teilnahme an einem kostenlosen Erste-Hilfe-Lehrgang (acht Doppelstunden)

Solltest auch DU Interesse am Schulsanitätsdienst haben, so melde dich einfach beim Kooperationslehrer des Schulsanitätsdienstes, Herrn Fischer, oder schreibe eine E-Mail an schulsanis@elisabethenschule.net.