Kontakt

E-Mail: fck@elisabethenschule.net

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die Suchtprävention dient der Vermeidung gesundheitsriskanten Verhaltens von Schülerinnen und Schülern und einem sachgerechten frühzeitigen Eingreifen.

So können Störungen im Unterrichtsablauf, Leistungsminderung und Fehlzeiten bei den Betroffenen frühzeitig erkannt und daraus entstehende Nachteile verhindert werden.

Meine Beratung erstreckt sich über die Themenbereiche:

  • Alkohol
  • Rauchen
  • Drogen
  • Spielsucht 

Wenn Du merkst, dass Du regelmäßig eine bestimmte Substanz konsumierst, damit Du Dich besser fühlst und damit Du Deine inneren Spannungen löst, dann solltest Du das nicht auf die leichte Schulter nehmen. So kann man ganz schnell eine Abhängigkeit hinein rutschen.

Innere Spannungen kennt jeder!

  • Ängste,
  • Leistungsdruck, Stress mit Noten,
  • Sorgen, ob man beliebt ist bei den Mitschülern,
  • Konflikte mit den Eltern,
  • da könnte man sicherlich noch Vieles aufzählen!

Man kann lernen, mit diesen unangenehmen Gefühlen produktiv umzugehen.

Bei Fragen kannst Du mich direkt ansprechen oder einen Termin für meine Sprechstunde vereinbaren.

Meine Vertraulichkeit ist Dir zugesichert.

Kai Fischer