Latein als neu beginnende Fremdsprache

Latein wird ab der Einführungsphase als neu beginnende Sprache vierstündig angeboten. Latein kann dann bis zum Abitur weiterbelegt und dort als Prüfungsfach gewählt werden.

Die Lehrer:

 Frau Liebenau, Herr Götz (Fachsprecher) 

Theaterprojekt:

Schüler des ersten Lernjahres setzten mit Herrn Götz einen Lehrbuchtext szenisch um. 

Lehrplan Latein

Literaturhinweise:

  1. Karl-Wilhelm Weeber, Rom-Deutsch. Weeber gibt in seinem neuesten Werk einen tiefen Einblick in die lateinischen Wurzeln der deutschen Sprache und behauptet: „Wer kein Latein kann, den bestraft das Deutsche. Denn warum ist ein Konfirmand kein Konfirmant? Was unterscheidet den Simulanten vom Simulator? Was haben alle deutschen Verben gemein, die auf -ieren enden? Nach der Lektüre dieses Vademecums werden selbst neoliberale Lateingegener eingestehen, dass sie im Grunde überzeugte Latin-Lovers sind."
  2. Christoff Neumeister, Das antike Rom. Anhand von Texten der römischen Literatur führt C. Neumeister (bei dem übrigens die beiden an der Eli weilenden Lehrkräfte ihr 1. Staatsexamen ablegten) durch das antike Rom. Auf seinem Weg erhält der Leser eine Vorstellung von der antiken Stadt, besichtigt Plätze, Gebäude und Monumente, wird Zeuge alltägliche sowie historischer Ereignisse und begegnet vor allem Menschen des antiken Roms.
  3. Karl-Wilhelm Weeber, Alltag im alten Rom. Ein sehr nützliches Lexikon zum Alltag in der Antike.
  4. Der Kleine Stowasser. Dies ist das Standardwörterbuch an der Elisabethenschule. Es wird ab dem 4. Lernjahr verwendet.
  5. Video - Anschauliche lateinische Kurzgrammatik. Sie fasst sehr übersichtlich die Grammatik der ersten 3 Lernjahre zusammen.
  6. Robert Harris, Imperium. In diesem historischen Roman schildert der Autor den Aufstieg des homo novus Cicero und den Zustand des römischen Staates am Ende der Republik.
  7. Robert von Ranke Graves, Ich, Claudius, Kaiser und Gott. Ein Klassiker des historischen Romans! 
  8. Luciano de Crescenzo, Geschichte der griechischen Philosophie. Der Epikureer de Crescenzo bietet einen einfachen und vergnüglichen Zugang zur antiken Philosophie.

Tipps, um herauszufinden, ob Latein für dich die richtige Fremdsprache ist

Latein könnte die richtige Wahl für dich sein, wenn 

  • du Interesse an Sagen und Heldengeschichten hast, 
  • du erfahren willst, welche Spuren die Römer in Deutschland und Europa hinterlassen haben, 
  • du eine gute Grundlage für das Erlernen moderner haben möchtest (vor allem Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Rumänisch, aber auch im Englischen finden sich viele lateinische Wurzeln), 
  • es dich ärgert, dass du manchmal Fremdwörter nicht verstehst, 
  • du mehr über die antike Geschichte und beeindruckende Baukunst erfahren willst, 
  • du Spaß an Knobeleien, Denkspielen oder Mathematik hast, 
  • du bereit bist, regelmäßig (und das heißt mehrmals die Woche) Vokabeln und Formen zu lernen, 
  • du vielleicht manchmal lieber für dich nachdenkst oder liest als vor anderen zu sprechen, 
  • du dein Traumstudium (neben Medizin gibt es in den Geisteswissenschaften immer noch einige Fächer, die Lateinkenntnisse voraussetzen) nicht mit dem Nachlernen von Latein erschweren willst.