Neue Mitteilung am Do, 17.04.2020

Notbetreuung nach den Osterferien

Stand: 17.04.2020, 11:00 Uhr: Mit Beschluss der Landesregierung soll die Notbetreuung auch nach den Osterferien fortgeführt werden.

Stand 17.04.2020:

Auch in den nächsten Wochen wird es eine Notbetreuung geben. Der Kreis derer, die anspruchsberechtigt sind, wird erweitert. Auch hier müssen wir abwarten, wie die Regelungen genau aussehen werden. Derzeit ist angedacht, dass alle berufstätigen Alleinerziehenden die unabhängig von der Berufsgruppe die Notbetreuung nutzen können.

Die Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen wird wieder über Standortschulen organisiert. Am kommenden Wochenende, 18. und 19. April, findet die Notbetreuung in folgenden Schulen statt: - Boehle-Schule, Heinrich-Seliger-Schule und Panoramaschule. Für das Wochenende 18. und 19. April liegen keine Anmeldungen für Notbetreuung vor.

Für die weiteren Wochenenden und Feiertage ab 25. April 2020 werden Standortschulen bestimmt. Bis Dienstag der kommenden Woche werden die Schulen aller Voraussicht nach festgelegt sein. Der Anspruch auf Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen muss mit den vorzulegenden Dokumente nachgewiesen werden. Es muss eine rechtzeitigen Anmeldung, in der Regel 2 Tage vorher, erfolgen. Spontan auftretende Betreuungsbedarfe werden, wenn diese nachweislich bestehen, berücksichtigt. Die Hotline Notbetreuung wird deshalb auch an den Wochenenden und Feiertagen weiter für Eltern, Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Betreuungskräfte und Lehrkräfte besetzt sein.

Anspruchsberechtigte Eltern können die Hotline "Notbetreuung" anwählen, wenn sie an der Elisabethenschule keinen Ansprechpartner für ihre Mitteilungen oder Anliegen erreichen: 069-38989-128 täglich von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr (vom 3.4.2020 bis 19.4.2020).

 

Stand: 28.03.2020

Heute, am Samstag, 28.03.2020, haben wir eine neue Regelung für die Notfallbetreuung erhalten. Mit Beschluss der Landesregierung soll die Notbetreuung auf den Bereich der Osterferien ausgedehnt werden.

Ab dem 4. April 2020 bis zum 19. April 2020 steht eine erweiterte Notbetreuung zudem in den Osterferien und auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen zur Verfügung.

Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste. Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Alleinerziehend oder
  • der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d. h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.
  • Die Kinder müssen die Infektionsschutzkriterien gem. Antragsformular erfüllen.

Bei Bedarf das Antragsformular mit der zugehörigen Bestätigung und Versicherung bitte sobald wie möglich ausfüllen und der Schule zukommen lassen, z.B. per Mail an sekretariat[at]elisabethenschule.net. Zusätzlich wird die Angabe benötigt, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten die Betreuung benötigt wird.

Alle Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-schulleitungen/schreiben-schulleitungen/erweiterung-der-notbetreuung-auf-wochenenden-und-auf-die-osterferien-0

Auch das Antragsformular ist dort abrufbar: https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/hkm-musterformular_notbetreuung_an_den_wochenenden_und_feiertagen.pdf

Eltern, die noch nicht wissen, ob Sie ab Samstag,11.4. bis Montag,13.4. eine Betreuung brauchen oder sich auf die Anmeldefrist von 2 Tagen vorher berufen, melden ihre Betreuungsbedarfe direkt an die Hotline Notbetreuung 069-38989-128 und senden ihre verbindlichen Anmeldungen an Frau Wiemann, E-Mail: ingrid.wiemann[at]kultus.hessen.de und cc an sekretariat[at]elisabethenschule.net mit dem Nachweis der Berechtigung. Die Notbetreuung findet diesen ausgewählten Schulen statt: Römerstadtschule, Textorschule, Goldsteinschule, Hellerhofschule, Kasinoschule, Mosaikschule.

Für die Ferienzeit ist eine Hotline "Notbetreuung" des Staatlichen Schulamtes eingerichtet worden. Anspruchsberechtigte Eltern können die Hotline "Notbetreuung" anwählen, wenn sie an der Elisabethenschule keinen Ansprechpartner für ihre Mitteilungen oder Anliegen erreichen: 069-38989-128 täglich von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr (vom 3.4.2020 bis 19.4.2020).

Aktuelle Informationen zum schulischen Umgang mit der Corona-Krise, z.B. auch über den Personenkreis mit Anspruch auf Notbetreuung, veröffentlicht und aktualisiert das HKM auf folgender Website: https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

Die Hessenschau meldete am 10.4.2020 eine Erweiterung des Personenkreises:https://www.hessenschau.de/panorama/coronavirus--notbetreuung-fuer-weitere-berufsgruppen--1000-verstoesse-gegen-corona-regeln--5384-infizierte-103-tote-,corona-hessen-ticker-158.html#Notbetreuung

Zurück